Sonntag, den 11. August 2013 um 09:01 Uhr

Playmobil Fun Park - ein Sommer-Sonne-Spiel-Paradies

Der kleine Niklas hat Geburtstag: Sein größter Traum ist es, seinen besonderen Tag im PLAYMOBIL FunPark zu verbringen.

 

9 Uhr: An dem schönen Sommertag im August kommen die ersten Besucher bereits kurz nachdem die großen Burgtore geöffnet wurden im Playmobil Fun Park an.

Unter ihnen sind auch der 5-jährige Niklas und seine Eltern. Die freuen sich an der Kasse, weil Niklas wegen seines heutigen Geburtstags freien Eintritt hat. Dem Geburtstagskind selbst ist das aber ziemlich egal, weil er es vor lauter Aufregung kaum erwarten kann, auf Playmobil-Entdeckungstour zu gehen. Weit kommt er nicht, denn der erste Stopp nach dem Kassenbereich ist gleich der Steinbruch, bei dem er sich als Baggerfahrer versuchen kann. Nach der Baggerei geht's weiter zur Ritterburg, wo Niklas als kleiner Rätseldetektiv bei einer kleinen Schnitzeljagd mitmacht, für die er bei insgesamt 6 Stationen ein Lösungswort finden soll. Die letzte Sation ist ein bisschen knifflig, aber mithilfe seiner Eltern findet Niklas auch noch diese.

playmobil 3kl

 

12 Uhr: Die Sonne heizt den Besuchern ganz schön ein. Aber Niklas macht das nichts aus, denn er hat sich schon die Badehose angezogen und planscht am Wasserspielplatz herum. Doch jetzt ruft seine Mama ihn, weil er etwas essen und vor allem trinken soll. Im Park selbst gibt es zahlreiche Möglichkeiten, sich zu versorgen. Es ist aber auch kein Problem, Mitgebrachtes auf den zahlreichen Bänken zu verzehren. 

 

PLAYMOBIL2 kl

12.30 Uhr: Nach der kleinen Mittagspause geht es weiter zu den Power-Paddelbooten. Die Attraktion, die erst 2013 im Park eröffnet wurde, ist für Niklas das Highlight "Da war ich ganz alleine im Boot - das macht Riesenspaß!", schwärmt er. Die

Zeit im Boot ist begrenzt, damit auch jedes Kind einmal drankommt. Weil es ihm so gut gefallen hat, stellt Niklas sich gleich ein zweites Mal an. 


 

14 Uhr: Über den Balancier-Parcours geht es weiter in die Westernstadt: Für Niklas ist das ein tolles Erlebnis, vor allem das Goldschürfen macht ihm viel Spaß. Im Anschluss geht es zum Piratenschiff, das imposant auf dem Parksee schwimmt. Mit dem Floß setzt Niklas über und erkundet ausgiebig das majestätische Boot. "Wenn ich groß bin, werde ich mal Pirat", ruft er seinen Eltern zu und ist gleich darauf wieder auf Entdeckungstour.

Playmobil Piratenschiff

 

16 Uhr: Bevor er nach Hause fährt, besteht Niklas darauf, sich einmal den Indoor-Spielplatz anzusehen. Er kann sich nicht losreißen von dem Kletterparcours, den Höhlen und Plattformen, die es hier zu entdecken gibt. "Das nächste Mal kommen wir bei schlechtem Wetter", sagt er. "Weil dann kann ich hier drinnen spielen, da isses ja auch richtig cool". 

 

17 Uhr: Ein Besuch im Fanshop ist Ehrensache, bevor es nach Hause geht. Und eine Kleinigkeit zur Erinnerung darf Niklas sich auch noch aussuchen. 

 

"Heute war der schönste Geburtstag meines Lebens", strahlt der 5-Jährige über beide Backen.

 

Der Playmobil Fun-Park ist nicht nur bei schönem - aber vor allem dann - ein richtiges Spaß-Paradies. Für einen Besuch sollte man viel Zeit einplanen und es empfiehlt sich, gut gerüstet zu sein. Badehose, Sonnencreme und ganz viel Wasser sollten im Sommer unbedingt dabei sein. Nähere Infos findet ihr hier.

 

Sonntag, den 11. August 2013 um 08:48 Uhr

Wraps mit Fisch in Kokospanade und Dip

Weizentortillas sind so wunderbar vielfältig einsetzbar und jedes Essen geht so schnell, dass es eine Freude ist. Bei diesem Rezept verwenden wir mal Fisch statt Fleisch und peppen das Ganze mit Kokos auf. 

LECKER

Freitag, den 11. Oktober 2013 um 08:37 Uhr

Sonnentee

Sonnentee ist ein leckeres Getränk und alles, was man dazu braucht, ist ein sonniger Ort, eine Karaffe und ein paar Teebeutel. Ach ja und Geduld ;-) 

Freitag, den 17. Mai 2013 um 20:28 Uhr

101 Idee für den Sommer!

Endlich Pfingsten! Auch wenn das Wetter bei uns im Süden noch nicht so richtig mitspielt - was gibt es Schöneres als Ferien? Und während Ostern ja immer ein bisschen stressig ist, wenn Tante Lotti unbedingt den Osterhasen spielen will und die Kids ihre Schokopapierchen überall liegen lassen, ist Pfingsten doch wirklich entspannend. 2 Wochen Ferien-Freizeit-Urlaubs-Spaß! Klar, die Wegfahrer erleben viel, aber auch die Daheimgebliebenen können die zwei Wochen so richtig genießen mit Ausschlafen, gemütlich Frühstücken und - so ist zumindest unser Vorschlag - mindestens einer Kinderaktivität pro Tag. Anbei eine Liste mit 101 Aktivitäten mit Kids für Drinnen und Draußen! Und auch wenn das Wetter noch nicht so dolle ist, der Sommer kommt bestimmt und Langeweile hat keine Chance ... 

 

 

1. Ein Konzert besuchen

2. Ins Kino gehen

3. Neue Spielplätze entdecken und Punkte vergeben

4. Einen Bauernhof besuchen

5. In den Zoo gehen

6. Ans Wasser gehen (See, Strand, Fluss)

7. Einen botanischen Garten besuchen

8. Ins Museum gehen - ein kinderfreundliches Museum gibt es bestimmt auch in Eurer Nähe

9. Bowling gehen

10. Auf Fotosafari mit einer (Wegwerf-)kamera gehen, die Bilder entwickeln lassen (im nächsten Drogeriemarkt beispielsweise) und ein kleines Album mit den Bildern und Dingen, die euch gefallen haben, machen. Dazu könntet ihr auch Blätter einkleben

11. Die Zeitung nach Kinder-Aktivitäten durchsuchen und zusammen eine auswählen

12. In die Bücherei gehen und ein Buch ausleihen

13. Einen Film ausleihen und eine Filmnacht machen (inklusive Popcorn versteht sich)

14. Enten füttern gehen

15. Ein Picknick im Grünen 

16. Zu einem Wildgehege gehen

17. Kuchen / Muffins backen. (Vielleicht ein doppeltes Rezept, die andere Hälfte schön verpacken und an Nachbarn weitergeben)

18. Auf den Wochenmarkt gehen und hier die Zutaten für ein Essen kaufen

19. Eine Höhle besuchen

20. Zu einem Sportevent gehen (z. B. ein Spiel der Jugend des lokalen Fußball-Vereins anschauen)

21. IKEA-ing (Ein großer Spaß für Klein und Groß. Kids vergnügen sich im Sma Land, Frauen toben sich aus und Männer ... naja die Männer könnten doch ins IKEA Restaurant und Fleischbällchen essen)

22. Auf einen Flohmarkt gehen

23. Zum Vorlesetag bei der Bücherei gehen

24. Mit Freunden einen Buchclub gründen

25. Den schönsten Brunnen der Gegend besuchen, ein paar Cent reinwerfen und ganz viele Wünsche wünschen

26. Spielemarathon (erst am Schluss wird abgerechnet)

27. Geocaching ausprobieren

28. Figuren aus Pappmaché gestalten

29. Ein Wochenende mit den Großeltern planen

30. Bei MacGeiz oder sonstigen Billigläden Sonnenbrillen anprobieren und Quatschfotos machen

31. Im Park auf Leinwand eine Landschaft malen


32. Im Garten zelten

33. Eine Pflanze pflanzen (für die Festerbank, Balkon oder Garten)

34. Aus Magazinen schöne Bilder herausschneiden und in ein großes Heft /Album kleben

35. Den Kindern Schach beibringen 

36. Im Nachthimmel Ausschau nach Sternschnuppen halten

37. "Das Kind ist der Boss"-Tag. (Erklärt sich von selbst, oder?)

38. Eine Wanderung machen

39. Tie Dye T-shirts selber machen (Anleitung gibt's hier)

40. Frühstück mal anders (entweder an einem anderen Ort wie im Café oder im Park oder neue Ideen ausprobieren wie Waffeln, Pfannkuchen, Crepe, Heringssalat)

41. Eine Radtour machen

42. Ein vier-blätteriges Kleeblatt finden

43. Phantasie-Kaufladen spielen

44. Eine Disko im Wohnzimmer veranstalten

45. Ein Lagerfeuer machen

46. Den Sonnenaufgang erwischen

47.Eine Sandburg bauen

48. Mit Fingerfarbe malen

49. Sich am Jonglieren versuchen

50. Speedstacking versuchen

51. Auf der Straße mit Straßenkreide riesengroße Portraits malen

52. Stockbrot machen

53. Sand-Bäckerei spielen

54. Eine Teeparty machen (und zwar eine typisch englische mit Scones, cake und schönem Porzellan)

55. Ins Schwimmbad/in die Therme gehen 

56. Vögel beobachten

57. Einen Straßenparcours für Bobby Car, Dreirad oder Fahrrad mit Straßenkreide aufmalen

58. Wassermelonenkerne-Spuck-Wettbewerb veranstalten

59. Rollschuhe/Inlineskates ausprobieren

60. Blumen oder Obst pflücken

61. Girlanden basteln und im Garten aufhängen

62. Sommerwiesensträuße pflücken

63. Frisbee-Spielen

64. Fossilien-Suche im eigenen Garten/Spielplatz: Plastikdinos im Sandkasten verstecken

65. Sprinkler anmachen und durchrennen

66. Blumen pressen und als Lesezeichen nutzen

67. Freundschafts-Armbänder machen

68. Sockenpuppen machen und damit spielen

69. Stoffreste zu einer Picknickdecke zusammennähen

70. Ein Spiel-Date mit Freunden ausmachen

71. Über eine neue Kunsttechnik lernen und ausprobieren

72. Eine Kissenburg machen und sich mit Taschenlampen darin verkriechen

73. Mit Kartoffeln stempeln

74. Eine Zeitkapsel basteln, Dinge dafür aussuchen und sie vergraben

75. Ein Wohnzimmer-Hindernis-Parcours

76. Blasenfolie sammeln oder besorgen, einen Raum damit auslegen, Musik anmachen und darauf rumspringen, bis keiner mehr kann.

77. Zehn Witze lernen (Kinderwitze gibt es überall im Net, z. B. hier)

78. Wolken beobachten

79. Ein Stop-Motion-Video machen

80. Papierflugzeuge basteln

81. Mit Tafellack eine große Tafel bauen (ideal für Punkt 82 ;-)

 

82. Familien Spiele-Abend (zum Beispiel Montagsmaler/Pictionary)

83. Mit Nachbarn ein Essen organisieren, bei dem jeder einen Gang macht (bei sich zuhause!)

84. Ein Ferien-Tagebuch führen mit Bildern, Papierschnipseln und allem, was man findet

85. Smoothies selber machen

86. Kaffeefilter-Kunst (Anleitung hier)

87. Setzlinge aus Tomaten- oder Avocadokernen herstellen (auch mit anderem Obst oder Gemüse versuchen)

88. Einen Brief an einen fernen Verwandten schreiben

89. Ein Gedicht ausdenken

90. Limonade selber machen

91. Eis am Stiel aus Fruchtsaft, Joghurtbechern und Holzstielen machen (Die gibt es u.a. hier)

92. Marmelade selber machen

93. Pizza-Party machen (jeder darf seine eigene belegen, danach wird sie in kleine Stücke geschnitten, jeder darf probieren und  Punkte vergeben)

94. Sonnentee machen (Rezept hier)
 

95. Tomatensauce einkochen und einmachen

96. In den nächstgrößeren Ort fahren und wie ein Tourist erkunden

97. Zur Eisdiele radeln

98. Grillparty mit  neuen Rezepten (Gemüse, Burger etc.) machen

99. Brot selber backen

100. Minigolf spielen

101. Ein Windspiel basteln

Dienstag, den 19. Februar 2013 um 13:04 Uhr

Helden der Kindheit Teil 2 - Otfried Preußler

Im Alter von 89 Jahren ist Otfried Preußler am Montag gestorben.

 

Er war einer der großen Geschichtenerzähler Deutschlands, der in den letzten Jahrzehnten das Leben fast jeden Kindes im deutschsprachigen Raum berührt hat. Seine Bücher stellen einen wichtigen Bestandteil des deutschen Kulturschatzes dar. Es sind nicht bloße Kinderbücher, die Erzählungen von Hörbe, der kleinen Hexe und dem Räuber Hotzenplotz sind zeitlose Fabeln, die auch unserer modernen Zeit an Aktualität nicht verloren haben. Trotzdem wollte er wohl nicht der Erzähler mit dem erhobenen Zeigefinger sein, vielmehr war es ihm ein Anliegen, die Kinder auf eine Reise in die eigene Phantasiewelt zu schicken. Und das mit großem Erfolg - die Gesamtauflage seiner in insgesamt 55 Sprachen übersetzten 32 Bücher liegt bei 50 Millionen Exemplaren.

 

 

9783522105903

9783522183062

9783522105804

9783522106207 9783522110808

 

Falls Ihr die Geschichten von Otfried Preußler nicht kennt oder Euch vielleicht nicht erinnern könnt, ist vielleicht gerade jetzt ein guter Zeitpunkt, die Helden der Kindheit wiederzuentdecken und mit Euren Kindern zu teilen.

Die kleine Hexe ist leider erst 127 Jahre alt und wird deshalb von den großen Hexen nicht für voll genommen. Da sie nun keine große Hexe ist, will sie wenigstens eine gute sein. Mit diesem Entschluss beginnt ein aufregender Wirbel.

 

1957 flog „Die kleine Hexe“ von Otfried Preußler zum ersten Mal auf ihrem Besen durch die Kinderzimmer und seither will sie dort keiner mehr missen. Denn auch an ihrem „50. Geburtstag“ hat sie nichts von ihrer jugendlichen Unbekümmertheit verloren, die sie zu einem Klassiker der Kinderliteratur gemacht hat.

 

Donnerstag, den 06. Juni 2013 um 21:54 Uhr

Das kleine Gespenst

Durch eine Kirchturmreparatur bleibt die Uhr 12 Stunden stehen und schlägt Mittag Mitternacht – Zeit für das kleine Gespenst. Doch durch das Sonnenlicht wird aus dem weißen Nachtgespenst ein schwarzes Taggespenst. Man kann sich vorstellen, dass es einige Verwirrung stiftet.

Freitag, den 29. März 2013 um 06:02 Uhr

Oster Origami

Ui sind die süüüüß. Passend zum bevorstehenden Osterfest gibt es heute einen österlichen Deko-Tipp. Die Hasen sind schnell gefaltet - Keine Sorge, mit ein bisschen Übung geht es spätestens ab dem Dritten super schnell ;-) - und eigen sich super als Verzierung für's Ostergeschenk oder für die Ostertafel. Na dann quadratische Blätter besorgen und ran ans Falten! Frohe Ostern!

 

 

Sonntag, den 29. September 2013 um 20:13 Uhr

Hexen Cupcakes

Das macht sich gut auf jeder Halloween-Party. Hexen-Cupcakes, die aussehen, als wäre die Böse Hexe des Westens darauf zerflossen. Einfach einen Cupcake Deiner Wahl machen, ein Cream Cheese Frosting grün einfärben und mit Strohhalmen und Hexenschuhen (Vorlage im Anhang!) verzieren.

Montag, den 29. Juli 2013 um 17:58 Uhr

Wagenräder, Pistolenkugeln und Kautabak

Party-Mitgebsel können manchmal etwas schwierig sein. Was packe ich den kleinen Rackern bloß ein? Meistens sind in den Süßwarenabteilungen nicht unbedingt die themenmäßig richtigen Dinge zu finden. Am besten man nennt die Dinge einfach bei anderem Namen. Zum Cowboy-Geburtstag passen beispielsweise "Wagenräder", "Pistolenkugeln" und "Kautabak". 

<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>
Seite 10 von 19